Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Timberfarm_Newsletter_Q4-1-2013

WichtigeIRSGAnlässeimNovember InfoBlog Im Info Blog werden regelmäßig Sach-, Fach- und Marktbeiträge aus der Kautschuk- und Kautschukholzindustrie publiziert. In den letzten beiden Ausgaben haben wir Sie an dieser Stelle zumThema nachhaltige Plantagenwirtschaft informiert und Sie außerdem mit den FSC Richtlinien vertraut gemacht. Zum Abschluss dieser kleinenThemenreihe möchten wir Sie auf dieWebseite www.goodwoodguide.org aufmerksam machen. K-dieFachmessefürKunststoffundKautschuk Kautschukpreis 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 450.00 400.00 350.00 300.00 250.00 USC/Kg* Woche 42/2012 bis Woche 42/2013 Qualität RSS Qualität SMR Kautschukpreis in US $-Cents an den wichtigsten Handelsplätzen Goodwoodguide.orgwirdvonGreenpeacebetriebenundgibt darüber Auskunft, wie es mit der Nachhaltigkeit verschiede- ner Holzarten aussieht. Oder eben, ob es sich um“gutes Holz” handelt oder nicht. Unter “gutem Holz” versteht goodwo- odguide.org Holz, welches aus ethischen und ökologisch nachhaltigen Quellen stammt. Wer “gutesHolz”einsetzt,leisteteinenBeitraggegendenWaldraubbauundhilftdemKlimawandel entgegenzuwirken.“GutesHolz”fördertaußerdemdenErhaltderArtenvielfaltundverhindert, dasslokaleBevölkerungenindieArmutgetriebenwerdenoderihreArbeitsplätzeverlieren. Wer bei goodwoodguide.org Kautschukholz, resp. auf englisch “rubberwood” eingibt, erhält den Bescheid, dass Kautschukholz sowohl in zertifizierter, wie auch in nicht zertifizierter Form als“gutesHolz”giltundbedenkenloserworbenundeingesetztwerdenkann.TestenSieselber! Die alle drei Jahre stattfindende Fachmesse K, welche sich mit den Zukunftsthemen der Kunststoff- und Kautschukbranche beschäftigt, fand vom 16. - 23.10. in Düsseldorf statt.TIMBER- FARM Geschäftsführer Maximilian Breidenstein besuchte mit seinemFührungsstabdieMesse,umbekanntePartnerwieder- zusehen und um neue Kontakte zu knüpfen. Wie immer beim BesuchsolcherAnlässegehtesauchdarum,abzuklärenundzuüberprüfen,welcheKriterien die Industrie heute und morgen an die Naturkautschukproduzenten stellt. TIMBERFARM ist bestrebt, so weit wie möglich imVorfeld neueTrends und Anforderungen zu erkennen, um so optimal auf zukünftige Entwicklungen vorbereitet und eingestellt zu sein. QuellenfürdieseAusgabe: AP - Associated Press, Deutschland & USA; Baltic Dry Index, London: Bloomberg, Boerse.de, Rosenheim; Godmode-Trader.de, München; GoodwoodGuide.org - Greenpeace, Australien; Grupo Agroindus- trial Occidente, Guatemala; Handelsblatt, Düsseldorf; IRSG - International Rubber Study Group, Singapur; La Prensa, Panama; MIDA - Ministerio de Desarrollo Agropecuario, Panama;Weber & Schaer, Hamburg;WEF -World Economic Forum, Schweiz Auch wenn ein klarer Aufwärtstrend derzeit noch von etlichen globalwirtschaftlichen Zwi- schenfällen und Unsicherheiten zurückgebunden wird - zum Schluss der Berichtsperiode durch den drohenden Finanzkollaps der USA - deuten zahlreiche Frühindikatoren auf eine wirtschaftlicheTrendwende hin. Einerseits kommt China als Konjunkturlokomotive wieder in Fahrt,andererseitskurbelndieAmerikanerihreohnehinbereitsanziehendeWirtschaftweiter- hin mit sehr günstigem Geld an und auch in der Eurozone mehren sich guteWirtschaftsnach- richten. Der Baltic Dry Index, der die Entwicklung der Frachtraten in der Containerschifffahrt misst und als zuverlässiger Konjunkturindikator gilt, untermauert die positiven Einschätzun- gen zahlreicher Analysten. In den vergangenen Monaten sind die Charterraten kräftig gestie- gen, was ein Zeichen daür ist, dass derWelthandel stärker in Gang kommt. Der Index bewegt sichmittlerweileaufdemhöchstenNiveauseitEnde2011. 07.11.2013 IRSG - IAP Meeting Brüssel, Belgien 13.-15.11.2013 Natural Rubber Investment Forum 2013 Guatemala-City, Guatemala TIMBERFARM Panamareise 2014 Panama-City, Santiago, Panama DienächstenwichtigenTermineundEreignisse 21.-31.03.2014 IndererstenNovemberhälftefindenzweiwichtigeVeranstaltun- gen des IRSG (International Rubby Study Group = Weltver- band der Kautschukindustrie) statt, zu denen TIMBERFARM eingeladen wurde. In Brüssel treffen sich die IAP Delegier- ten des IRSG (IAP = Industrial Advisory Panel). Die für die TIMBERFARM wichtigsten Punkte betreffen u.a. die Themen “IRSG Projekt: Nachhaltige Naturkautschukproduktion” sowie “Neue Pflanz- und Bewirtschaftunsmodelle für Naturkautschuk- plantagen”.TIMBERFARMGeschäftsführerMaximilianBreidenstein wird persönlich an dieserTagung teilnehmen. In Guatemala findet im Rah- men des dort stattfindenden “International Natural Rubber Investment Forums” der IRSG Workshop “Statistics and Fo- recasting for the Rubber Industry Latin America” statt. In diesem Seminar wird der IRSG seine statistischen Daten und Prognosen erläutern, damit diese von den regionalen Kaut- schukproduzenten als Planungsinstrument eingesetzt werden können. TIMBERFARM wird durch Chef-Ing. Antonio Mosquera vertreten sein. KautschukPreisentwicklung Woche38/2013bis42/2013

Pages