Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Timberfarm_Newsletter_Q2-5-2014

WRS 2014 -World Rubber Summit - Singapur Vom 19. bis 21. Mai 2014 weilteTIMBERFARM Chef Maximilian Breidenstein in Singapur, um amWorldRubberSummit2014desIRSGsowieandervorangehendenIRSGIAPSitzungteilzu- nehmen.(IRSG=InternationalRubberStudyGroup/Kautschukweltverband;IAP=Industrial AdvisoryPanel/SteuerungsausschussdesIRSG) Der IRSG ist die wichtigste Plattform der globalen Kautschukindustrie. Nahezu alle bedeuten- den Unternehmen der Kautschukproduktion und der Kautschukverarbeitung sowie sämtliche Staaten, in denen die Produktion oder die Verarbeitung von Kautschuk eine wirtschaftliche Bedeutunghaben,nutzendieIRSGVeranstaltungen,umdenPulsunddieTrendsderIndustrie imweltwirtschaftlichenKontextzuspürenundfrühzeitigzuerkennen. TIMBERFARM ist aktives IRSG Mitglied. Nachfolgend eine Zusammenfassung der wichtigsten ErkenntnissedesWorldRubberSummit2014(WRS)undderIAPSitzung. SNR-SustainableNaturalRubber/NachhaltigproduzierterNaturkautschuk SNRistdasderzeitwichtigsteProjektderKautschukbranche.DasVorhaben,welchesimHerbst 2012inAngriffgenommenwurde,willbis2017einenverbindlichenProduktionsstandardauf Selbstverpflichtungsbasis für die Kautschukbranche einführen. Die angestrebten Standards sollenihreWirkungindenfolgendenBereichenentfalten: •VerbesserungderProduktivität •VerbesserungderKautschukqualität •ForstwirtschaftlicheNachhaltigkeit •Wassermanagement •EinhaltungvonMenschen-undArbeitsrechten Als größte Herausforderung des Projektes gilt die Einführung, Umsetzung und Kontrolle bei der riesigen Anzahl Kleinbauern, die vor allem in Südostasien einen großenTeil der jährlichen Kautschukernteeinbringen. Vertreter aus Industriekonglomeraten, die mit verschiedenen oder anderen Rohstoffen arbei- ten, bestätigen, dass diese brancheneigene Initiative vorbildlich und wichtig ist. Branchen, welche die Selbstregulierung verpasst haben, leiden heute darunter, dass ihnen von außen Standards und Zertifizierungen aufgedrängt werden können. Dass dies die ganzen Herstel- lungsprozesse verteuert und verkompliziert, bestätigte derVice President Daudi Lelijveld von BarryCallebaut,demweltweitgrößtenKakaoanbauer.WeilmandiediesbezüglichenAnliegen der Konsumenten zu lange nicht ernst nahm, muss man sich heute in der Kakaobranche mit vierverschiedenen,externenStandardsundZertifizierungenauseinandersetzen. Nachweislich nachhaltige Kautschukproduktion ist der Verarbeitungsbranche bereits heute einenhöherenPreiswert,wieGuntherLottmannvonderGrupoAgroindustrialOccidente,dem größtenKautschukproduzentenvonGuatemala,inseinemReferatausführte. Kautschukpreis DerrelativtiefeKautschukpreiswurdevondenSummit-undSitzungsteilnehmernimmerwie- derthematisiert.NachAnsichtvielerExpertenwirdsichdieserzwarfrüheroderspätererholen, leidetaberderzeitimmernochdaran,dassindenJahrenvordemwirtschaftlichenAbschwung in zahlreichen Ländern Südostasiens viel - bedeutend mehr als bisher angenommen - neu gepflanzt wurde.Viele dieser Kautschukbäume kommen jetzt in die Erntephase, in einer Zeit, inderdiewirtschaftlichenTalsohlenvielerortsimmerhindurchschrittensind,derAufschwung jedocherstzögerlichinGangkommt. Grünist“in” Der grüne Reifen, also ein Autoreifen, der vom Konsumenten bedenkenlos gekauft werden kann,weilentlangdergesamtenRohstoff-undProduktionsketteentsprechenddemNachhal- tigkeitsprinzip gearbeitet wird, ist auch für die synthetische Kautschukproduktion Bekenntnis und Herausforderung zugleich. Zahlreiche Unternehmen fahren - ganz im Sinne einer lang- fristigenUnternehmensentwicklung-schonseitlängeremaufnachhaltigenGleisenodersind daran,dieentsprechendenWeichenzustellen. VomTellerwäscherzumMillionär HSBC, die weltweit tätige, aber vor allem in Asien stark verwurzelte Hongkong-Schang- hai-Bank-Corporation, präsentierte eine interessante Studie, die davon ausgeht, dass China heute dort steht, wo die USA und Japan ab 1900, resp. ab 1950 standen. In diesen Hochkon- junkturgesellschaften wurden damals die Tellerwäscher-Karrieren zum Sinnbild für den star- ken Anstieg einer wohlhabenden Mittelklasse, in der das Auto das wichtigste Statussymbol darstellte. Die Studie weist nach, dass China, genau wie damals die USA und später Japan, derzeit einen Rückgang der Beschäftigten im primären Arbeitssektor zu verzeichnen hat und gleichzeitig der sekundäre Arbeitssektor, in dem bessere und vor allem höher bezahlte Jobs angebotenwerden,starkwächst. 170’000’000’000 Eine eindrückliche Zahl. 170 Mrd. Gummihand- schuhe werden jährlich hergestellt. Sie werden vorallemzuSchutz-undHygienezweckeninSpi- tälern, Arztpraxen, Laboren etc. verbraucht. Da die Verwendungsdauer sehr kurz, meist einma- lig ist, ist derVerbrauch enorm hoch. Der größte HerstellervonGummihandschuhenistMalaysia. Fazit Die Kautschukindustrie ist und bleibt eine außergewöhnlich interessanteWirtschaftsbranche. TIMBERFARMdarfstolzsein,Teildavonzusein.TIMBERFARMGeschäftsführerMaximilianBrei- densteinerhieltvonzahlreichenTeilnehmernpositiveFeedbackszumbisherErreichtenundzur eingeschlagenenUnternehmensstrategie. Der Bereich der Kautschukproduktion befindet sich derzeit in einer Bereinigungsphase mit einem tendenziellen Überangebot. Dies wird jedoch mit Sicherheit nicht so bleiben. Sämtli- che Experten sowie die Vertreter der Verarbeitungsbranche gehen davon aus, dass die Kaut- schukproduktion vor einerTrendwende steht und dass im Zeitraum bis 2050 mehrheitlich mit einer Unterversorgung und entsprechenden Auswirkungen auf den Kautschukpreis gerechnet werdenmuss. BeispielenachhaltigbewirtschafteterKautschukplantagen

Seitenübersicht