Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Timberfarm_Newsletter_Q3-6-2015

La Mesa Las Animas 87,22 ha 2012 Bewirtschaftung & Unterhalt La Mesa El Alto 50,00 ha 2012 Bewirtschaftung & Unterhalt La Mesa Palomares 36,60 ha 2013 Bewirtschaftung & Unterhalt La Mesa Cerro Redondo 58,68 ha 2013 Bewirtschaftung & Unterhalt La Mesa Las Bonitas 24,12 ha 2013 Bewirtschaftung & Unterhalt, Zusatzpflanzungen La Mesa Don Elmo 22,07 ha 2014 Bewirtschaftung & Unterhalt, Zusatzpflanzungen La Mesa Las Preciosas 26,41 ha 2014 Bewirtschaftung & Unterhalt, Zusatzpflanzungen La Mesa Don Patricio 52,50 ha 2015 Pflanzung Rio de Jesus Gran Piedra 20,90 ha 2014 Projekt Kautschukfabrik, Baumschule, Klongarten, Bewirtschaftung & Unterhalt Rio de Jesus Don Miguel 117,18 ha 2013 Bewirtschaftung & Unterhalt Rio de Jesus La Madrugada 80,91 ha 2013 Bewirtschaftung & Unterhalt Rio de Jesus Juan Pedro 39,74 ha 2014 Bewirtschaftung & Unterhalt, Ersatz- und Zusatzpflanzungen Rio de Jesus Tomasito 83,00 ha 2014 Bewirtschaftung & Unterhalt, Ersatz- und Zusatzpflanzungen Rio de Jesus Papanico 57,80 ha 2014 Bewirtschaftung & Unterhalt, Ersatz- und Zusatzpflanzungen Rio de Jesus Las Rosanitas 95,94 ha 2014 Bewirtschaftung & Unterhalt, Ersatz- und Zusatzpflanzungen Rio de Jesus Don Antonio 89,29 ha 2014 Bewirtschaftung & Unterhalt, Ersatz- und Zusatzpflanzungen Rio de Jesus La Florecita 87,60 ha 2015 Pflanzung Rio de Jesus La Calma 101,43 ha 2015 Pflanzung TIMBERFARM KAUTSCHUKPLANTAGEN IN PANAMA STANDORT PLANTAGE FLÄCHE JAHRGANG AKTUELLER ARBEITSFOKUS INFO BLOG Im Info Blog werden regelmäßig Sach-, Fach- und Marktthemen aus der Kautschuk- und Kautschukholzindustrie erörtert. In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Landepisten eines Flughafens. ReifenabriebbeilandendenFlugzeugen Wer kennt es nicht, das Bild der rauchenden und qualmenden Gummireifen wenn Flug- zeuge landen? Die Belastung der Reifen ist im Augenblick der Landung, wenn die teil- weise mehr als 300.000 Kilogramm schweren Langstreckenjets aufsetzen, enorm und die Abnutzung der Reifen maximal. Wie unschwer vorstellbar und auf Luftaufnahmen von Landepisten auch deutlich zu erkennen, bleibt bei jedem Aufsetzen viel Gummi liegen, respektive auf dem Boden der Landebahn haften. Durch die hohe Hitze, die durch die Aufsetzreibung entsteht, ist der Gummi so heiß und nahe am Schmelzpunkt, dass er sich regelrecht mit dem Boden verbindet. Da der maximale Grip - die Haftung der Reifen - nicht nur vom Profil und Zustand des Reifens abhängig ist, sondern auch vom Zustand der Piste, muss diese in regelmäßigen Abständen vom“eingebrannten”Kautschuk befreit und gereinigt werden. Dafür werden spezielle Reinigungsmaschinen eingesetzt, die den Gummiabrieb mit Wasserhochdruck von der Piste lösen und das Gemisch aufsaugen. Um den Flugverkehr nicht zu behindern, geschieht dies in der Nacht und zwar ungefähr alle 10 Wochen einmal. Rund 5 Tonnen Gummiabrieb pro Landepiste - welcher als Recyclingmaterial weiterverarbeitet werden kann - werden dabei auf internationalen Flughäfen jedes Mal ausgewaschenundeingesammelt.DasentsprichtcircaderKautschukmenge,welchefür die Herstellung von 16 neuen Flugzeugreifen benötigt wird. Übrigens: Flugzeugreifen bestehen zu 100 % aus Naturkautschuk, damit sie den enormen Belastungen bei Starts und noch mehr bei Landungen standhalten. SaugtproNachtschichtüber5Tonnen GummirückständevoneinerLandepisteauf.

Seitenübersicht